Pkw Einbrecher verhaftet

Pkw Einbrecher verhaftet
Baden

Am 2. März 2016 hörte gegen 16 Uhr ein Anrainer der Klesheimstraße, dass sich die Alarmanlage seines Pkw ausgelöst hatte. Als er nachsah, musste er feststellen, dass die Seitenscheibe seines Fahrzeuges eingeschlagen worden war und zwei verdächtige Personen Richtung Braitner Straße davongingen. Aus dem Pkw wurde ein Etui mit diversen Einkaufskarten gestohlen.

Der Badener verständigte sofort die Stadtpolizei, verfolgte die zwei Männer mit seinem Fahrrad und gab via Telefon laufend den Standort der Einbrecher bekannt. Im Zuge der sofort eingeleiteten Großfahndung durch Stadt- und Bundespolizei konnten die beiden Verdächtigen von Beamten der Stadtpolizei auf dem Kaiser Franz Joseph Ring angehalten werden. Es handelt sich bei den beiden Personen um einen 16-jährigen lybischen Asylwerber und einen 27- jährigen algerischen Asylwerber.

Da schon am Vortag in der Leesdorfer Hauptstraße und in der Ferdinand Pichler Gasse je ein Pkw aufgebrochen worden war, und in der Leesdorfer Hauptstraße ein Zeugin ebenfalls zwei Verdächtige gesehen hatte, wurde eine Gegenüberstellung vorgenommen. Die Zeugin erkannte beide Personen eindeutig wieder.

Beide Täter bestritten, etwas mit den Einbrüchen zu tun zu haben. Den Pkw in der Leesdorfer Hauptstraße konnten die beiden Asylwerber nicht aufbrechen, verursachten am Fahrzeug aber einen Schaden von € 2.000. Aus dem Fahrzeug in der Ferdinand Pichler Gasse stahlen die beiden eine Handtasche, in der sich auch ein Mobiltelefon befand. Das Diebesgut konnte noch nicht aufgefunden werden. Der Gesamtschaden beträgt ca. € 3.500. Über Antrag der Staatsanwaltschaft wurden die beiden Männer in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top