Pkw schlitterte hunderte Meter und stürzte in Graben

Pkw schlitterte hunderte Meter und stürzte in Graben
Trumau
Am 7. Dezember 2017 kam ein Fahrzeuglenker auf der B16 am Weg von Trumau nach Ebreichsdorf mit seinem Wagen aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Der Mann schlitterte mit seinem Pkw neben der Fahrbahn auf einer Wiese mehrere hundert Meter dahin, eher das Fahrzeug bei einer steilen Böschung abhob und in ein Gebüsch geschleudert wurde. Der Wagen des Mannes kam mitten im bewachsenen Stück direkt neben der A3 zum Stillstand. Das Fahrzeug und die Unfallstelle waren von der Straße aus kaum zu sehen. Der Lenker hatte großes Glück, er konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und die Einsatzkräfte alarmierten. Die Feuerwehr Trumau musste sich mit Kettensägen erst Zugange zum Fahrzeug verschaffen, ehe sie es mittels Kran bergen konnten. Der Lenker hatte wirklich großes Glück, denn wäre er verletzt gewesen oder im Fahrzeug eingeklemmt, hätte man ihn wahrscheinlich erst nach Stunden gefunden. Er blieb bei dem Unfall unverletzt.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 30

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top