Polizeieinsatz bei Baubeginn des FF Hauses!

Polizeieinsatz bei Baubeginn des FF Hauses!
Weigelsdorf

Nach dem trotz Anrainerproteste der Neubau des Feuerwehrhauses in Weigelsdorf im Gemeinderat beschlossen wurde, kam es heute neuerlich zu einer Protestmaßnahme. Nach dem geheimgehaltenen Baubeginn kam es am Dienstagvormittag in Weigelsdorf zu teilweise gefährlichen Szenen. Gegen 7 Uhr haben die Bauarbeiten begonnen. Dabei wurden bereits erste Bäume gefällt bzw. man war gerade dabei diese zu fällen, als ein Anrainer und Landwirt aus Weigelsdorf die Zufahrt zur Baustelle mit seinem Traktor blockierte. Erst nach einer Stunde gab er die Zufahrt wieder frei. Auch die Grüne Gemeinderätin Maria Theresia Melchior beteiligte sich wie auch mehrere Umweltschutzaktivisten an den Protestmaßnahmen. Dabei kam es zu hitzigen Wortgefechten zwischen ihr und Vizebürgermeister Johann Zeilinger (SPÖ) sowie Stadtrat René Weiner (Bürgerliste).

„Wir wurden als Anrainer nicht über den Baubeginn informiert und es wurden auch auf unserem Grundstück Rodungsarbeiten durchgeführt“, so Anrainer und Landwirt Josef Ahorn, der die Zufahrt mit dem Traktor blockierte. „Hier wird ein Naturdenkmal zerstört“, so auch die Grüne Gemeinderätin. Während der Bauarbeiten kam es dann zu einer gefährlichen Situation. Der Landwirt stellte sich direkt hinter einen Bagger, woraufhin die Arbeiten abgebrochen werden mussten und die Polizei verständigt wurde. Diese konnte dann die aufgebrachten Bürger beruhigen und diese verließen eigenständig das Areal. Auf der zwischenzeitlich mit Baustellengittern abgesperrte Baustelle konnten dann die weiteren Baumaßnahmen durchgeführt werden.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 23

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top