Polizisten retten Hund „Shaggy“

Polizisten retten Hund „Shaggy“
Ebreichsdorf

Für den 16-jährigen Ausreißer „Shaggy“ endete der Montagmorgen beinahe dramatisch, wären da nicht Inspektorin Susanna G. und Revierinspektor Christoph G. von der Polizeiinspektion Ebreichsdorf gewesen. „Irgendwie dürfte Shaggy heute morgen ausgerissen sein“, erzählt der Hundebesitzer des fast blinden und tauben Hundes. Eine Passantin, die selbst mit ihrem Hund spazieren ging, bemerkte die Notlage des Hundes und alarmierte über den Polizeinotruf Hilfe für diesen. Die Feuerwehr Ebreichsdorf wurde zu einer Tierrettung alarmiert, gleichzeitig fuhr auch ein Streifenwagen der Polizeiinspektion Ebreichsdorf zur Einsatzstelle zu. Die beiden Beamten zögerten nicht lange, kletterten die steile und rutschige Böschung hinunter und retteten den bereits sehr geschwächten Hund aus dem Piesting-Werkskanal. Nicht nur das sich Christoph G. bei der Rettung kalte Füße holte, gab es als Dank von „Shaggy“ auch noch eine kalte Dusche (siehe Foto wo sich der Hund schüttelt). Der in der Zwischenzeit herbeigeeilte Hundebesitzer brachte den „alten Herrn“ wieder sicher nach Hause ins warme. Dank der beiden Beamten geht es dem 16-jährigen Mischlingshund wieder gut!

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 14

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top