Räuberischer Diebstahl in Pottenstein

Räuberischer Diebstahl in Pottenstein
Region

Eine bislang unbekannte Täterin schlich am 14. Oktober 2015, gegen 14.35 Uhr, in ein unversperrtes Einfamilienhaus in Pottenstein. Eine Pensionistin, die sich zu dem Zeitpunkt alleine im Wohnhaus aufhielt, wurde durch ein Geräusch aufmerksam und hielt Nachschau im Haus. Im Schlafzimmer traf sie auf die ihr unbekannte Person. Das Opfer wollte die Frau aus dem Haus drängen, wobei es zu Handgreiflichkeiten kam. Beim Versuch zu flüchten, sagte die Täterin mehrmals: „No Problem“. Außerdem übergab sie dem Opfer einen Zettel, wobei es sich um ein „Bettelschreiben“ handelte. Der Täterin gelang schließlich die Flucht. Darauf erstattete die Pensionistin über Notruf Anzeige bei der Polizei.

Eine Sofortfahndung verlief negativ.

Die Kriminaldienstgruppe Berndorf übernahm die Amtshandlung. Bei den Ermittlungen am Tatort wurde festgestellt, dass aus dem Wohnhaus ein Goldschmuck im vierstelligen Wert gestohlen worden war.

Das Opfer dürfte sich bei der Konfrontation mit der Täterin leichten Grades verletzt haben.

Personsbeschreibung der Täterin:

  1. 25–30 Jahre, ca. 162–168 cm groß, helle Hautfarbe, schlank, sportlich, schwarze Haare, südländischer Typ, bekleidet mit dunkler Hose, rostbrauner Jacke, weißem bzw. sehr hellem Unterleibchen oder T-Shirt und weißer Wollhaube mit brauner Quaste, trug eine Umhängetasche bei sich;

Die Landespolizeidirektion Niederösterreich ersucht um Veröffentlichung des beigeschlossenen Phantombildes.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Berndorf, Telefonnummer 059133-3304, erbeten.

 

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top