Raubüberfall in der Silvesternacht

Raubüberfall in der Silvesternacht
Baden

Am 1.1.2017 gegen 05.00 Uhr zeigte eine 85-jährige Pensionistin bei der Stadtpolizei an, dass zwei unbekannte Täter gegen 04.30 Uhr in ihre Wohnung in der Beethovengasse eingebrochen waren und sie beraubt hatten.

Die Täter hatten während die Frau schlief die Eingangstüre gewaltsam aufgebrochen. Dann begaben sich direkt in das Wohnzimmer und nahmen aus einer Kommode zwei Schubladen und stellten diese am Boden ab. Aus einer der Schubladen wurde die rote Damengeldbörse der Frau mit einem vierstelligen Eurogeldbetrag gestohlen.

Die Frau war inzwischen durch den Lärm geweckt worden und öffnete die Schlafzimmertüre. Dadurch stand sie den beiden Einbrechern direkt gegenüber. Einer der Männer drängte sie zurück auf das Bett, ergriff einen kleinen Polster und drückte diesen dem Opfer mit Gewalt auf das Gesicht und wollte sie auf das Bett niederdrücken. Die Frau wehrte sich aber und ergriff einen Taschenalarm der im neben dem Bett stehenden Rollator lag und zog den Stift. Durch die laute ausgelöste Alarmsirene und die heftigen Gegenwehr ließ der unbekannte Täter dann vom Opfer ab.

Beide Einbrecher flüchteten aus der Wohnung in unbekannte Richtung. Die Pensionistin wurde nicht verletzt. Sie verständigte aber erst ca. 25 Minuten nach der Tat die Polizei. Eine örtliche Sofortfahndung verlief daher vorerst ergebnislos.

Die Erhebungen nach den Tätern sind im Gang. Sachdienliche Hinweise an die Kriminalabteilung der Stadtpolizei Baden, 02252/400-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top