Ruhige Einsatzbilanz zum Jahreswechsel

Ruhige Einsatzbilanz zum Jahreswechsel
Bezirk Baden

Ungewöhnlich ruhig endete das Jahr 2016 im Bezirk Baden. Gegen 18 Uhr wurde am Silvesterabend die Freiwillige Feuerwehr Baden Weikersdorf zu einem Kleinbrand alarmiert. Laut Anzeige sollte im Bereich der Villa Hahn in der Weilburgstraße starker Rauch aufsteigen. Als nur wenige Minuten später die Feuerwehr eintraf, konnte diese keinen Brand feststellen. Im Bereich der Telefonzelle, wo sich der Brand befunden haben soll, wurde jedoch nichts gefunden. Im angrenzenden Grünstreifen konnte dann jedoch ein vermutlich illegaler Feuerwerkskörper gefunden werden, welcher den Alarm ausgelöst haben dürfte. Auch die Auslösung einer Brandmeldeanlage bei der Bühne Baden konnte von der anwesenden Brandsicherheitswache gegen 19 Uhr rasch als Fehlalarm ausgemacht werden. Während des großen Feuerwerkes im Kurpark wurde von der Feuerwehr Baden-Stadt eine Brandsicherheitswache aufgestellt, zu Bränden kam es glücklicher weise nicht. Erst gegen 1.22 Uhr kam es in Traiskirchen zu den ersten beiden Einsätzen für die Feuerwehr. Der erste Einsatz war eine technische Hilfeleistung, nachdem eine Mutter ihr Kind versehentlich in einem Fahrzeug eingeschlossen hatte. Da der Schlüssel sich im Inneren des Fahrzeuges befand, musste die Feuerwehr gemeinsam mit einem Pannendienst das Kleinkind befreien. Wenig später wurde die Feuerwehr Traiskirchen zu einem Kleinbrand auf einer Wiese in Traiskirchen alarmiert. Dieser konnte rasch gelöscht werden. Somit endete die Silvesternacht mit einer überraschend positiven Einsatzbilanz.

Fotos: Stefan Schneider/BFKDO Baden

www.bfkdo-baden.com

 

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 5

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top