Schüler mit Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen

Einen Kreislaufzusammenbruch dürfte ein Schüler während dem Schwimmen erlitten haben, wer wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen!

Mit letzter Kraft konnte sich ein 14-jähriger Schüler am Dienstagvormittag im Sportbad Seibersdorf an den Beckenrand retten. Der Schüler wurde von einem Aufmerksamen Lehrer vom Beckenrand aus dem Schwimmbad gezogen.  Der der Schüler kaum ansprechbar war, wurde das Rote Kreuz Götzendorf sowie der Rettungshubschrauber Christophorus 3 alarmiert. Nach der Erstversorgung wurde der Schüler mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Eisenstadt geflogen.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter