Schwerer Verkehrsunfall auf der B60

Schwerer Verkehrsunfall auf der B60
Weigelsdorf

Gegen 10.40 Uhr kam es auf der B60 bei Weigelsdorf zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein Pkw Lenker, der mit seinen beiden Kindern im Alter von 5 und 7 Jahren unterwegs war, wollte mit seinem Fahrzeug von der B60 auf einen Feldweg abbiegen. Ein hinter ihm fahrender Fahrzeuglenker hielt ebenso an, da gerade auf der Gegenfahrbahn ein Fahrzeug entgegenkam. Von hinten näherte sich ein drittes Fahrzeug. In diesem Fahrzeug befanden sich zahlreiche Gegenstände, welche nicht gesichert waren. Ein Koffer stürzte laut ersten Infos in den Fußraum der Beifahrerseite. Als der Lenker nach dem Koffer griff, dürfte er auch kurz den Blick von der Fahrbahn abgewandt haben. Als er wieder nach vorne blickte, sah er die beiden stehenden Fahrzeug und versuchte noch zu bremsen. Doch der Pkw fuhr auf den vor ihm stehenden Pkw auf, dieser wurde auf den davor stehenden Pkw geschleudert. Dabei wurde der Lenker des mittleren Fahrzeuges verletzt in seinem Fahrzeug eingeschlossen. Ein zufällig vorbeikommendes Fahrzeug der Feuerwehr Pottendorf sicherte die Unfallstelle sofort ab und alarmierte weitere Einsatzkräfte. Die Feuerwehren Weigelsdorf und Pottendorf wurden alarmiert. Sie konnten den Lenker aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde von Sanitätern des ASB Ebreichsdorf und des Roten Kreuzes Götzendorf erstversorgt und dann mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 3 ins Krankenhaus nach Wr. Neustadt gebracht. Der hintere Fahrzeuglenker wurde vom ASB Ebreichsdorf verletzt in das Krankenhaus Baden und der Lenker des ersten Fahrzeuges mit seinen beiden Kindern in das Krankenhaus nach Wr. Neustadt gebracht. Die Unfallfahrzeuge wurden von den Feuerwehren Pottendorf und Weigelsdorf entfernt. Die B60 musste für mehr als eine Stunde gesperrt werden!

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 21

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top