Spektakulärer Verkehrsunfall mitten im Orstgebiet

Spektakulärer Verkehrsunfall mitten im Orstgebiet
Bezirk Baden

Eine Fahrzeuglenkerin verlor aus noch unbekannter Ursache die Herrschaft über ihr Fahrzeug, geriet von der Hauptfahrbahn nach rechts ab und fuhr auf eine angrenzende Böschung auf. Dabei prallte der PKW Marke VW Phaeton gegen einen Straßenbeleuchtungsmast und knickte diesen. Anschließend riss das Fahrzeug noch ein Beton Marterl mit, ehe es dadurch regelrecht ausgehoben wurde und in Folge noch in ca. 2m Höhe gegen einen Baum prallte. Durch die Wucht des Anpralls überschlug sich der Pkw und wurde dann wieder auf die tiefer liegende Hauptstraße geschleudert, wo das Fahrzeug auf der Beifahrerseite liegend, quer über die Fahrbahn, endlich zum Stillstand kam.

Die Fahrerin wurde dabei verletzt und teilweise mit dem Oberkörper unter dem PKW eingeklemmt. Andere Verkehrsteilnehmer beobachteten den Unfall, verständigten sofort die Einsatzkräfte und leisteten Erste Hilfe. Durch die hohe Aufprallenergie flogen schwere Betonbrocken und Fahrzeugtrümmerteile, wie Geschosse, über mehrere Meter weit weg.

Die freiwilligen Feuerwehren Gainfarn und Bad Vöslau wurden über die Feuerwehr Bezirksalarmzentrale Baden zu dem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Nachdem nur kurze Zeit später die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr am Unfallort eintrafen, galt es nach kurzer Lageerkundung sofort das auf der Seite liegende Unfallfahrzeug zu stabilisieren. Erst dann konnte das Unfallwrack  mit Pressluft-Hebekissen so weit angehoben werden, um die eingeklemmte Lenkerin schonend befreien zu können. Anschließend versorgten der eintreffende Notarzt aus Baden und die Rettungskräfte aus Bad Vöslau die verletzte Unfalllenkerin. Danach wurde sie mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Spital abtransportiert.

Seitens der  Feuerwehreinsatzkräfte mussten nach der Personenbefreiung auslaufende Betriebsmittel gebunden, der umgeknickte Straßenbeleuchtungsmast sowie Fahrzeugteile und Betontrümmer von der Fahrbahn entfernt werden. Anschließend wurde das schwer beschädigte Unfallwrack geborgen und die Straße gereinigt. Für die Dauer der Rettungs- und der umfangreichen Aufräumarbeiten mussten die Hauptstraße im Unfallbereich für ca. 2 Std. gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde durch die Polizeikräfte veranlasst bzw. eingerichtet.

Fotos: Daniel Wirth u. Stefan Schneider / BFK Baden

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 15

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top