Stadtrat wurde zum Lebensretter!

Stadtrat wurde zum Lebensretter!
Ebreichsdorf

Der Weigelsdorfer René Weiner ist mit seinen 26 Jahren nicht nur einer der jüngsten Stadträte in Niederösterreich, sondern seit letzter Woche auch Lebensretter! Gemeinsam mit einem Arbeitskollegen war er am 10. Dezember auf einer Weihnachtsfeier in Schönbrunn, auf der plötzlich neben ihm ein ihm nicht bekannter weiterer Gast zusammenbrach. „Ich wusste sofort, die Situation ist sehr ernst“, erzählt uns Weiner im Gespräch. „Die Atmung des Mannes hatte ausgesetzt und das Herz stand still, daher habe ich sofort gemeinsam mit meinem Kollegen mit der Reanimation begonnen“, erzählt der junge Stadtrat, der in seiner Freizeit auch als aktiver Feuerwehrmann in Not geratenen Menschen hilft. „Ein weiterer Gast brachte uns wenig später einen Defibrillator, den ich am Oberkörper des Mannes anbrachte“, so der Lebensretter. „Insgesamt gab  ich dann zwei Mal einen Schock ab“, erinnert er sich an die dramatischen Sekunden der letzet Woche. 15 Minuten später traf die Rettung ein, eine Zeit die der Mann ohne sofortige Hilfe und Reanimation nicht überlebt hätte. Bei der anschließenden Weihnachtsfeier in Schönbrunn gab es in der Rede von Dom-Pfarrer Toni Faber, der bei dem Vorfall auch anwesend war, großes Lob für den Niederösterreichischen Stadt-Politiker.

Am vergangenen Sonntag besuchte der Ersthelfer und Lebensretter den Mann im Wiener AKH. „Er wusste erst natürlich nicht, wer ich war. Ich fragte wie es ihm geht und er klagte über Schmerzen bei seinen gebrochenen Rippen. Daraufhin sagte ich, dass ich dafür verantwortlich sei und es mir leid tut, worauf er in Tränen ausbrach und sich bei mir bedankte“, erzählt Weiner. Der Mitte sechzig Jahre alte Karl K. hatte einen Vorderwandinfarkt, den er ohne die sofortige Hilfe des Niederösterreichers nicht überlebt hätte!

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top