Tödlicher Motorradunfall auf der L150

Tödlicher Motorradunfall auf der L150
Schranawand

 

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am späten Nachmittag des 29. Juni 2015 auf der L150 zwischen Unterwaltersdorf und Moosbrunn.  Nach ersten Informationen dürfte ein Motorradfahrer auf einen Pkw aufgefahren und zu Sturz gekommen sein. Auch ein dahinter fahrender Motorradfahrer war in den Unfall verwickelt und kam ebenso zu Sturz. Ob dieser auch auf den Pkw aufgefahren ist oder auf das davor fahrende Motorrad ist derzeit noch unklar. Der Lenker des ersten Motorrades dürfte bei dem Unfall auch den Helm verloren und so schwere Verletzungen erlitten haben, sodass er das Bewusstsein verlor. Als das erste Fahrzeug der Feuerwehr Unterwaltersdorf eintraf, begann ein Feuerwehrmann, der auch Sanitäter ist, sofort mit der Wiederbelebung. Er wurde dabei von eintreffenden Sanitätern des ASB Ebreichsdorf und RK Landegg sowie von den Notärzten der Rettungshubschrauber Christophorus 3 und 9 unterstützt. Für den jungen Motorradlenker kam jedoch jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Der zweite Motorradlenker wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Wr. Neustadt geflogen. Der Pkw Lenker sowie die weiteren Insassen blieben unverletzt, erlitten jedoch einen schweren Schock. Angehörige der Unfallopfer, welche an die Unfallstelle kamen, mussten vom Kriseninterventionsteam des ASB betreut werden. Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch Gegenstand der Polizeilichen Ermittlungen. Die L150 war für drei Stunden gesperrt.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 29

Das könnte Sie auch interessieren

One comment

Kommentar verfassen

Top