Tödlicher Verkehrsunfall auf der A3

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A3
Neufeld

Zu einem folgenschwerem Verkehrsunfall ist es am Donnerstagabend gegen 18 Uhr auf der A3 zwischen Hornstein und Müllendorf gekommen. Laut Zeugen dürfte eine 46-jährige Fahrzeuglenkerin aus bisher ungeklärter Ursache ihren Pkw von der ersten auf die zweite Fahrspur gelenkt haben. Dabei prallte ein nachkommender Fahrzeuglenker auf den Wagen der Frau. Dieser wurde durch den Aufprall von der Fahrbahn in den Straßengraben geschleudert. Dabei wurde die Lenkerin aus ihrem Fahrzeug geschleudert. „Der alarmierte Notarzt versuchte noch eine Stunde die Frau zu reanimieren“, berichtet der Einsatzleiter der Feuerwehr Neufeld, Ing. Martin Mittnecker über den schwierigen Einsatz für die Rettungskräfte. Die Autobahn war im Anschluss vier Stunden gesperrt, da erst ein Sachverständigen der Staatsanwaltschaft den Unfallort begutachtete. Die Feuerwehren Neufeld, Hornstein und Ebenfurth mussten im Anschluss die Unfallfahrzeuge bergen.

Fotos: MONATSREVUE, FF Ebenfurth

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 9

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top