Tödlicher Verkehrsunfall auf der L159

Tödlicher Verkehrsunfall auf der L159
Ebenfurth

Zu einem ihrer wohl schwersten Einsätze mussten die Florianis aus Ebenfurth am Freitagabend gemeinsam mit der Feuerwehr Haschendorf ausrücken. Auf der L159 zwischen Ebenfurth und Haschendorf kam es gegen 18.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine Frau war mit einem Hubstapler auf der Landesstraße unterwegs und wurde aus noch ungeklärter Ursache von einem Lkw erfasst. Beide Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab und die Frau wurde unter dem Lkw eingeklemmt. Für sie kam jede Hilfe zu spät, sie dürfte sofort tot gewesen sein. 

Bei der Frau handelte es sich um die Ehefrau eines Feuerwehrkameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ebenfurth. Der Ehemann und der Sohn fuhren ein Stück hinter dem Stapler und waren als erste an der Unfallstelle. Obwohl die Feuerwehr, die Rettung und auch ein Notarzt in kurzer Zeit vor Ort waren, kam für die Frau jede Hilfe zu spät. Die Angehörigen wurden vom Kriseninterventionsteam betreut. Für die Feuerwehrmitglieder wurden eigene Peer zur Betreuung angefordert. 

Der Lkw Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Die L159 war bis in die Nacht gesperrt. Der Lkw musste mit einem Spezialkran geborgen werden. Die genaue Unfallursache muss von der Polizei noch geklärt werden.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 8

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top