Transparente Stadtgemeinde 

Transparente Stadtgemeinde 
Ebreichsdorf
In einem Jahr werden bei den Gemeinderatswahlen (voraussichtlich im Jänner 2020) die Ortsparlamente neu gewählt. In Ebreichsdorf bringen sich daher die NEOS neuerlich in Stellung. Bei den Gemeinderatswahlen 2015 schafften sie den Einzug in den Gemeinderat nicht. Mit neuem Team bemühen sich die beiden jungen NEOS Kandidaten Andreas Goldberg und Stefan Zangerle um Aufmerksamkeit über die Sozialen Netzwerke. Kritik übten die beiden Jungpolitiker letztlich über fehlende Transparenz über die Gemeindefinanzen und den Schuldeinstand der Stadtgemeinde. Daher wurden sie am 25. Jänner 2019 zu einem Gespräch mit Bürgermeister Wolfgang Kocevar und Finanzstadtrat Christian Pusch (beide SPÖ) ins Rathaus eingeladen. Es war ein sehr gutes, konstruktives Gespräch. Die Vertreter von Neos hatten konkrete Fragen zum Budget, die Stadtrat Pusch und ich ausführlich beantwortet haben“, so Bürgermeister Wolfgang Kocevar. „Das Budget wird unsererseits seit vielen Jahren möglichst ausführlich und transparent, sowohl auf der Hompage, als auch in der Gemeindezeitung dargestellt. Natürlich wird auch der Voranschlag und der Rechnungsabschluss im öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung, wie auch in der Gemeindezeitung präsentiert“, so der Bürgermeister weiter, der von einem guten „Kennenlerngespräch“ spricht.
„Ein Budget ist eine sehr komplexe Sache und ich bin der Ansicht, dass soziale Medien nicht das geeignetste Medium sind, darüber in Detail zu diskutieren. Ich bin jederzeit gerne bereit mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern in einem persönlichen Gespräch nähere Auskünfte zu geben“, so Finanzstadtrat Christian Pusch.
Foto: Neos

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top