Über 10.000 Bienen gerettet

Pottendorfer Florianis mussten wieder Bienen retten!

Die Feuerwehr Pottendorf musste in den vergangenen Jahren immer wieder zu teilweise kuriosen Tierrettungen ausrücken. Vom Wildvogel über Schwäne bis hin zu Bienen reicht die Hilfsbereitschaft und Tierliebe der Florianis. Am 10. Mai 2019 wurde die Feuerwehr zu einer neuerlichen Rettung eines Bienenvolks alarmiert. Spaziergänger verständigten die Feuerwehr in den Abendstunden über eine große Anzahl von Bienen an einem Feldbrunnen bei einem beliebten Spazierweg nahe eines Siedlungsgebietes. „Es handelte sich um ein Bienenvolk das aus 10.000 bis 15.000 Bienen bestand“, berichtet Einsatzleiter Adolf Pfingstl. Da kein Imker in einer angemessenen Zeit erreichbar war, wurde der Entschluss gefasst, das Bienenvolk professionell als Ganzes zu entfernen und in einem geeigneten Behälter zu verwahren. Der Bienenschwarm wurde fachgerecht entfernt und einem Bienenzüchter zur weiteren Pflege übergeben. Laut Information durch die Imkerin kommt es durch die momentane Wetterlage zu einem vermehrten Aufkommen solcher Bienenschwärme. Wie in diesem Fall werden neue Bienen-Königinnen von einer gewissen Anzahl an Bienen begleitet, um sich anderorts ein neues Bienenvolk in einem Stock aufzubauen.

Fotos: FF Pottendorf

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter