Unfall auf der B16 löste Unfall auf der A3 aus!

Unfall auf der B16 löste Unfall auf der A3 aus!
Trumau

Wie gefährlich es ist, wenn sich ein Verkehrsunfall ereignet und andere Fahrzeuglenker davon abgelenkt werden, zeigte sich am Montagabend im Gemeindegebiet von Trumau. 

Um 17.25 Uhr wurden die Feuerwehren Trumau und Ebreichsdorf zu einer Menschenrettung auf der B16 zwischen Ebreichsdorf und Münchendorf alarmiert. Bei der Abzweigung zur L163 kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkws. Dabei wurden ein Lenker und seine Beifahrerin im Fahrzeug eingeschlossen. 

Der zufällig vorbeikommende Ebreichsdorfer Feuerwehrmann Daniel Nowak war gemeinsam mit einem zweiten Fahrzeuglenker als erster an der Unfallstelle. „Während der Mann die Einsatzkräfte alarmierte, kümmerte ich mich um die beiden Verletzten“, so Nowak. Dabei wurde er von seiner Feuerwehrkollegin und Rettungssanitäterin Melanie Schebesta unterstützt, welche gerade am Weg ins Feuerwehrhaus war.  Wenig später traf auch Feuerwehrarzt Dr. Christoph Schönbauer an der Einsatzstelle ein und unterstützte die Retter. 

Die Feuerwehr konnte die beiden Fahrzeuginsassen aus dem Fahrzeug befreien und an die Teams des Arbeiter Samariterbund Ebreichsdorf und Traiskirchen übergeben. Das Notarzteinsatzfahrzeug aus Mödling sowie der Rettungshubschrauber Christophorus 2 aus Krems/Gneixendorf trafen wenig später ein. Die beiden schwer Verletzten wurden mit Notarzt und Rettungshubschrauber in die Krankenhäuser nach Baden und Wr. Neustadt gebracht. Der zweite Fahrzeuglenker wurde leicht verletzt und ebenso ins Krankenhaus gebracht. 

Noch während des Rettungseinsatzes kam es zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall. Nur wenige hundert Meter von der Unfallstelle kam es auf der parallel verlaufenden A3 zu einem Auffahrunfall. Der Lenker eines Lieferwagens war vom Unfallszenario auf der B16 abgelenkt und prallte in einen vor ihm fahrenden Pkw. Dieser wurde durch den Aufprall in die Leitschienen geschleudert. Der Lieferwagen kam erst hundert Meter weiter zum Stillstand. „Da wir auf der B16 den Unfall mitbekommen hatten, fuhr sofort ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Ebreichsdorf auf die A3, sicherte die Unfallstelle ab und alarmierte die weiteren Einsatzkräfte“, so Einsatzleiter Michael Ditzer von der Feuerwehr Ebreichsdorf.

Während der Lenker des Lieferwagens unverletzt blieb wurde der Lenker des Pkws leicht und die Beifahrerin schwer verletzt.  Sie wurde vom alarmierten Notarzt aus Baden sowie zwei Rettungsteams des Roten Kreuz Landegg und Bad Vöslau versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Trumau musste die Fahrzeuge auf der B16 bergen und die Feuerwehr Ebreichsdorf führte die Fahrzeugbergungen auf der A3 durch. 

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 43

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top