Vandalismus in Trumau

Vandalismus in Trumau
Trumau
Für viele Trumauerinnen und Trumauer gab es am Sonntagmorgen ein böses Erwachen. Denn in der Nacht auf den 19. Februar 2017 zogen bisher unbekannte Vandalen durch den Ort. In der Dr. Theodor Körner Straße, der Parkstraße, Triestingstraße, Am Pflanzensteig, in der Webergasse oder der Steinackerstraße, sowie in zahlreichen anderen Straßen wurden in der Zeit zwischen 23 Uhr und 1 Uhr früh zahlreiche Pkws, Hausfassaden, Mistkübel, Schaukästen und Zäune von unbekannten Vandalen besprüht. „Es sind bereits über 19 Fahrzeuge, dutzende Fassaden und andere Objekte betroffen“, bestätigt die Polizei. Gegen 1 Uhr früh wurden zumindest zwei, vermutlich Kinder oder Jugendliche, im Bereich Moosbrunner Straße Kreuzung Triestringstraße beobachtet, wie sie einen Zigarettenautomaten besprüht haben sollen. Die Verdächtigen ergriffen die Flucht. „Es dürfte sich um zwei bis vier Personen handeln“, so die Polizei. Es konnten auch Schuhabdrücke sichergestellt werden. Die Polizei ersucht die Bevölkerung verdächtige Beobachtungen in der Nacht zu melden. Weiters sucht man derzeit nach Überwachungskameras in diesem Bereich. Am Vormittag gaben sich die Geschädigten auf der Polizeiinspektion die Türschnalle in die Hand. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, eine Schadenshöhe konnte die Polizei noch nicht nennen.
Hinweise bitte an die Polizei Trumau unter der Telefonnummer 059133 3315-100

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 24

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top