Wechsel an der Spitze der SPÖ

Wechsel an der Spitze der SPÖ
Tattendorf
Bei der Tattendorfer SPÖ wurden die Weichen für die Zukunft neu gestellt. Die bisherige Finanzreferentin der Partei, Sabine Sturm-Karmazin, wurde einstimmig zur neuen Ortsparteivorsitzenden gewählt. Nach vielen Jahrzehnten in der Kommunalpolitik hat sich der ehemalige Tattendorfer Bürgermeister und SPÖ Vorsitzende Dieter Reinfrank dazu entschlossen, sich aus seinen Funktionen zurückzuziehen. Bei der Generalversammlung im Johanneshof Reinisch kam es deshalb zur Neuwahl der Parteiführung. Vorgeschlagen für die Funktion der Ortsparteivorsitzenden wurde Sabine Sturm-Karmazin. Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen und Sturm-Karmazin zur neuen SPÖ-Chefin in Tattendorf gekürt. Sturm-Karmazin ist seit 2015 geschäftsführende Gemeinderätin im Ort und unter anderem als Bildungsgemeinderätin für die Schulgemeinde zuständig.
Als Gratulanten stellten sich der SPÖ Bezirksvorsitzende Abgeordneter zum Nationalrat Bürgermeister Andreas Kollross und die SPÖ-NÖ-Frauenchefin Landtagsabgeordnete Elvira Schmidt ein.„Es ist mir wichtig, Dieter Reinfrank für seine jahrelange Arbeit zu danken. Er war ein toller Parteivorsitzender und zehn Jahre lang ein großartiger Bürgermeister. Ich freue mich, dass er unserer Bewegung weiter freundschaftlich eng verbunden bleibt. Mit einem Spitzenteam, perfekt gemischt aus erfahrenen Menschen und jungen, engagierten Leuten, will ich eine positive und zukunftsgerichtete Politik für unser schönes Tattendorf machen“, so die neue Vorsitzende. 
Foto z.V.g. 
 Abg. z. NR Bgm. Andreas Kollross (ganz links), LAbg. und SPÖ-NÖ Frauenvorsitzende Elvira Schmidt (2. von rechts) und Bgm. a. D. Dieter Reinfrank (ganz rechts)

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top