Wieder schwerer Verkehrsunfall in Trumau

Wieder schwerer Verkehrsunfall in Trumau
Trumau

Nachdem es bereits am 2. Februar 2017 auf der B16 im Kreuzungsbereich mit der L156 zu einem schweren Verkehrsunfall kam, krachte es am Samstag neuerlich. Ein Pkw Lenker aus dem Bezirk Baden war mit seinem Fahrzeug von Trumau kommend Richtung Moosbrunn unterwegs, als er mit seinem Wagen in einer Kurve von seinen Seite abkam. Der Pkw fuhr auf die Gegenfahrbahn, wo er einen mit drei Personen besetzten entgegenkommenden Pkw aus Wien streifte. Dabei wurden beide Fahrzeuge schwer beschädigt. Der Unfallverursacher kam jedoch erst ca. 150 Meter weiter zum Stillstand. Bei dem Unfall wurde eine Rad vom Wagen gerissen, das mehrere hundert Meter weiter in einem Feld landete. Im entgegenkommenden Pkw wurde eine Beifahrerin unbestimmten Grades verletzt und musste vom Arbeiter Samariterbund Ebreichsdorf ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr Trumau musste beide Unfallfahrzeuge mittels Kran bergen. Dabei musste die L156 immer wieder gesperrt werden.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 22

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top