„Wine meets Immerland“ in Tattendorf

„Wine meets Immerland“ in Tattendorf
Tattendorf

Der kreative Kunstschaffende, wie sich Thomas Zinnbauer selbst beschrieben hat, benötigt Raum um gestalten, um entwickeln zu können. Raum, um Auseinandersetzung, Diskussion zu ermöglichen. Raum, um Werke zu präsentieren. Letzterer wurde für die aktuelle Ausstellung des Traiskirchner Künstlers im Weingut Heggenberger nun zur Verfügung gestellt und – wie es sich gehört – mit dem Kulturgetränk Wein in Verbindung gebracht. So wurde zu „Wine meets Immerland“ geladen.  Eigentlich ist dies nur logisch. In der fantastischen Welt von Thomas Zinnbauer, wo es unendliche Horizonte, bunte Landschaften und Luftwürmer gibt, aber keine Sorgen und Ängste, da darf  Wein, der seit den frühen Hochkulturen am Euphrat und Tigris kultiviert wird,  nicht fehlen. Eröffnet hat die Schau in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll BR Angela Stöckl-Wolkerstorfer, die auf die Vielseitigkeit des Künstlers hinwies und auch bemerkte, dass auch das Land NÖ bereits einige Werke von ihm in seinem Besitz hat.

Textlich und musikalisch wurde der Abend von Peter Meissner mitgestaltet, der seit vielen Jahren Thomas Zinnbauer schätzt. Übrigens stellt dieser  noch die nächste Zeit seine aktuellen Werke, darunter auch Wein-Etiketten, im Weingut Heggenberger aus. Der Besuch lohnt.

Foto: Mag. Otto Wolkerstorfer

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top