Winzersekt aus 100 % Pinot Noir

Winzersekt aus 100 % Pinot Noir
Oberwaltersdorf

100 % Pinot Noir

„Einen Wein für die Sektherstellung zu keltern, ist etwas völlig anderes“, betont Winzer Heinrich Hartl III. Der Grundwein für den Winzersekt darf nicht zu viel Alkohol haben, denn bei der zweiten Gärung erhöht sich der Alkoholgehalt erneut durch die Vergärung von Zucker. „Ideal ist ein Sekt mit um die 12 % Volumenprozent, da ist Leichtfüßigkeit und Trinkfreude garantiert“. Beim Traubenmaterial für seinen Winzersekt setzt Hartl zu 100 % auf Pinot Noir, so wie es sich für einen Winzer aus der Thermenregion geziemt. „Die Weintrauben werden im Keller schonend gepresst – mit einer Pressausbeute von maximal 60 Prozent“, betont der Burgundermacher.

Feinfruchtig mit pikanter Säure
Der Winzersekt von Heinrich Hartl präsentiert sich im Glas zitronengelb, in der Nase frisch und feinfruchtig mit Anklängen von Brioche. Am Gaumen sehr feines Mousseux, rassige Säure und ausbalancierte Restsüße. „Unser „Winzersekt vom Steinfeld“ ist – wie auch Champagner – in jeder Lebenslage ein perfekter Begleiter“, schmunzelt Heinrich Hartl. Wichtig ist, dass die Flasche gut gekühlt ist. „Uns schmeckt er am besten als Aperitif. Das ist ein perfekter Start in den Abend“, verrät der Winzer und empfiehlt dazu Austern, Hummer und Langusten. Köstlich auch zu luftgetrocknetem Schinken, feinwürzigem Käse und zu cremigen Suppen.

Methode Champenoise
Die Champagner-Methode ist das älteste und zugleich anspruchsvollste Verfahren zur Herstellung von Schaumweinen. Die zweite Gärung erfolgt in der Flasche und dauert circa drei Wochen. Dabei entstehen auch die „Perlen“. Danach bleibt der Wein für mindestens 18 Monate auf der Hefe in einer flach liegenden Position. Im „Rüttelpult“ zieht sich durch regelmäßiges Drehen (= Rütteln) die Hefe zusammen und setzt sich im Flaschenhals ab. Beim Degorgieren (=Entfernen der Hefe) werden die Flaschen kurz geöffnet und der Hefesatz herausgepresst. Der dabei entstandene Weinverlust wird mit der sogenannten „Dosage“ ersetzt. Ein Wein-Zucker-Gemisch, das ein gut gehütetes Geheimnis ist und den Schaumweintyp bestimmt (brut, sec, demi-sec …).

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top