480 Aslywerber schlafen ab heute in Zelten

Sanitäreinrichtungen werden weiter im Lager aufgesucht, auch die Verköstigung findet dort statt.

 

Unmittelbar neben dem Erstaufnahmezentrum in Traiskirchen wurde heute am Gelände der Sicherheitsakademie eine Zeltstadt für 480 Flüchtlinge errichtet. Dahin will das Innenministerium jene Flüchtlinge verlegen, welche auf Grund des Bescheides von Bürgermeister Andreas Babler bis Mittwoch 20.40 Uhr ihre „Unterkunft“ im Erstaufnahmezentrum verlassen müssen.

In 60 Zelten, welche heute tagsüber von mehr als 100 Polizeischülern errichtet wurden, sollen die Asylwerber künftig Schlafen. „Auf unserem Gelände stehen nur die Zelte. Die Asylwerber werden weiterhin ihre Mahlzeiten im Lager einnehmen und dort auch die Sanitäranlagen benutzen“, bestätigt der Leiter der Sicherheitsakademie Generalmajor Arthur Reis.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter