79-Jährige nach Sauerstoff-Explosion schwer verletzt

Zu einem dramatischen Zwischenfall mit einer Sauerstoffflasche kam es am Samstagnachmittag in St. Veit an der Triesting. 

Die Einsatzmeldung „Explosion einer Sauerstoffflasche“ rief am 27. Juni 2020 die Feuerwehr Sankt Veit an der Triesting sowie die Rettungskräfte des Roten Kreuz und den Rettungshubschrauber Christophorus 3 aus Wiener Neustadt, in die Hirtenbergerstraße nach St. Veit. Nach ersten Informationen dürfte es in einem Einfamilienhaus zu einem dramatischen Zwischenfall gekommen sein. Eine 79-jährige COPD-Patientin, welche auf Grund ihrer Erkrankung eine Sauerstofftherapie benötigt, wurde bei einer angeblichen Explosion der Sauerstoffzuleitung schwer verletzt. Sie musst durch die Rettungskräfte und die Notärztin des Rettungshubschraubers Christophorus 3 mehr als eine Stunde stabilisiert werden, ehe sie mit dem Helikopter ins Wiener AKH geflogen werden konnte. Wie genau es zu dem Zwischenfall kam, ist derzeit noch unklar. Vermutet wird, dass die Pensionistin trotz der Verwendung von Sauerstoff geraucht haben dürfte und es dadurch zu einer Explosion kam.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter