Ärztin am Landesklinikum Baden positiv auf Coronavirus getestet

Am Landesklinikum Baden sind eine Ärztin und eine weitere Mitarbeiterin positiv auf das Coronavirus getestet worden

Am Landesklinikum Baden sind eine Ärztin und eine weitere Mitarbeiterin positiv auf das Coronavirus getestet worden, berichtet orf.at am Sonntag. 44 Mitarbeiter wurden außer Dienst gestellt, die Patienten informiert. Der Betrieb läuft weiter.

Bei der Ärztin handelt es sich laut dem ORF Bericht  um eine Ärztin der Unfallchirurgie. Sie und eine Mitarbeiterin des Spitals wurden am Samstag positiv auf das Coronavirus getestet. Man habe daraufhin sämtliche Maßnahmen eingeleitet, 44 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesklinikums wurden bereits außer Dienst gestellt. Die Patientinnen und Patienten, mit denen die Ärztin Kontakt hatte, wurden informiert. Um wie viele Personen es sich dabei handelt, ist derzeit nicht bekannt.

Die Akutversorgung sei gesichert, der Betrieb laufe weiter, versicherte ein Sprecher des Krankenhauses im Gespräch mit noe.ORF.at. Da es sich beim Landesklinikum Baden beziehungsweise Landesklinikum Mödling um ein Klinikum mit zwei Standorten handle, könne nun Personal von Mödling nach Baden verlegt werden.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter