Suche
Close this search box.

78-Jähriger wurde aus Werkskanal gerettet

Ein Mann stürzte in den Werkskanal und wurde mehrere hundert Meter weiter von einer Passantin gerettet.

Zu dramatischen Szenen kam es am Dienstag gegen Mittag in Trumau. Ein 78-jähriger Mann war auf einem Rad- und Gehweg entlang des Triesting-Werkskanal unterwegs. Zeugen im nahen Kindergarten beobachteten, wie der Mann plötzlich ins Wanken geriet und in den Werkskanal stürzte. Sofort alarmierten die Mitarbeiter des Kindergartens die Einsatzkräfte.

Der Mann trieb mehrere hundert Meter, ehe zwei Passantinnen auf den im Wasser Treibenden aufmerksam wurden. Eine der beiden Frauen sprang sofort ins Wasser und zog den Mann ans Ufer. „Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Mann bereits aus dem Wasser gezogen“, berichtet Abschnittsfeuerwehrkommandant Alexander Richter. Ein Feuerwehrarzt und die Passanten begannen sofort mit der Reanimation des leblosen Mannes. Sanitäter des Samariterbundes Traiskirchen und der Notarzt aus Baden konnten den Mann soweit stabilisieren, dass er ins Krankenhaus nach Baden gebracht werden konnte. Dort kämpfen die Ärzte derzeit noch um das Leben des Mannes.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: