Suche
Close this search box.

Cannabis-Indoor-Plantagen in Wohnhaus in Kottingbrunn ausgeforscht!

Schlag gegen die Suchtmittelkriminalität – serbisch/bosnische Tätergruppe ausgeforscht – sieben Festnahmen

Innenminister Gerhard Karner gratuliert zum Ermittlungserfolg: „Den Ermittlern des Landeskriminalamtes NÖ ist ein wichtiger Schlag gegen die organisierte Kriminalität gelungen. Das ist eine kriminalistische Topleistung! Durch die Kriminaldienstreform, die in diesem Jahr umgesetzt wird, entsteht in jedem Landeskriminalamt ein eigenständiger Ermittlungsbereich zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität“, so Gerhard Karner.

Aufgrund umfangreicher Erhebungen des Ermittlungsbereiches Suchtmittelkriminalität des Landeskriminalamtes Niederösterreich, in enger Zusammenarbeit mit der Suchtmittelgruppe des Bezirkes Gänserndorf und der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) des Landeskriminalamtes Niederösterreich, konnte eine serbische/bosnische Tätergruppe, bestehend aus zumindest 12 Personen ausgeforscht werden, die seit dem Jahr 2018 zwei Wohnhäuser im Bezirk Gänserndorf, und ein Wohnhaus im Bezirk Baden angemietet haben, um darin Cannabis-Indoor-Plantagen zu betreiben.

Im Zuge des Einschreitens der Suchtmittelgruppe des Landeskriminalamtes Niederösterreich am 6. Dezember 2023 konnten sieben an diesen Cannabisplantagen beteiligte Personen im Alter zwischen 28 und 48 Jahren ausgeforscht und in Strasshof an der Nordbahn, Bezirk Gänserndorf und Kottingbrunn, Bezirk Baden festgenommen werden. Sechs Beschuldigte wurden über Auftrag der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die Justizanstalt eingeliefert. Eine Beschuldigte wurde an die Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.

In Strasshof an der Nordbahn, Bezirk Gänserndorf und Kottingbrunn, Bezirk Baden, konnten im Zuge der von der Staatsanwaltschaft Korneuburg angeordneten Hausdurchsuchungen zwei Cannabisplantagen sichergestellt werden. Die Durchsuchungen erfolgten mit Unterstützung des Einsatzkommandos Cobra. Außerdem wurde eine weitere Wohnung in 1110 Wien ermittelt, die als Suchtmittelversteck diente.

Bei der Durchsuchung der Örtlichkeiten in Strasshof an der Nordbahn und Kottingbrunn wurden insgesamt 1451 Stk. Cannabispflanzen, ca. 30 Kilo Cannabisblüten, ca. 1,5 Kilo Amphetamin, ca. 5 Gramm Kokain und 14.900 Euro Bargeld sichergestellt.

Die Bediensteten des Ermittlungsbereiches Suchtmittelkriminalität des Landeskriminalamtes Niederösterreich konnte dieser Tätergruppe die Herstellung und Weitergabe von über 300 Kilo getrockneter Cannabisblüten von den beiden Cannabisplantagen im Bezirk Gänserndorf nachweisen. Das Cannabiskraut wurde in Österreich zu einem Kilopreis von 3.200 bis 3.400 Euro gewinnbringend in Verkehr gesetzt.

Der Straßenverkaufswert der 300 Kilo Cannabisblüten würde rund 3 Millionen Euro betragen.

Die Beschuldigten zeigten sich großteils geständig.

Die Erhebungen zu den weiteren fünf Mittätern sind im Gange.

Fotos & Quelle: © LPD NÖ/LKA

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: