Flurbrand in Wr. Neudorf

Ein Flurbrand an der B17 hielt gestern die Feuerwehren Wr. Neudorf und Mödling in Atem

Am 17. Juli 2018  wurde die FF Wiener Neudorf zum Brand eines Feldes neben dem Figurteich alarmiert. Mehrere Anrufer hatten über den Notruf 122 gemeldet, dass sich Rauch und Feuer Richtung B17 ausbreiteten. Die Feuerwehr Wiener Neudorf begann sofort mit der Brandbekämpfung mit mehreren C-Rohren, dabei kamen auch ein Wasserwerfer am Dach des HLF und das Großtanklöschfahrzeug mit 9.000 Liter Wasser zum Einsatz.  Um die Ausbreitung Richtung Mödling einzudämmen, wurde vom Einsatzleiter die FF Mödling angefordert. Die Gesamtfläche der abgebrannten Fläche betrug rund 1,5 ha.
In guter Zusammenarbeit konnten die beiden Feuerwehren die Ausbreitung verhindern und ein nahegelegenes Firmengelände schützen.

Die Feuerwehr appelliert aus gegebenem Anlass, bei trockenen Grasflächen und Waldgebieten besonders vorsichtig zu sein: Die trockene Vegetation kann sich durch Zigarettenglut, Lagerfeuer oder Ähnlichem leicht entzünden; dies kann rasend schnell zu größeren Flächenbränden führen.
Fotos: FF Wiener Neudorf
Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter

Beiträge der letzten Wochen: