Suche
Close this search box.

Königspython sicher in Obhut gebracht

Nicht alltägliche Tierrettung für die Feuerwehr Tattendorf

Am 17. Juli 2023 gegen 04:30 Uhr wurde die Feuerwehr Tattendorf zu einer ungewöhnlichen Tierrettung gerufen. Eine ältere Dame hatte die Feuerwehr alarmiert, nachdem sie eine Schlange in ihrem Garten entdeckt hatte. Das Reptil, ein Königspython, hatte sich zunächst im Garten herumgetrieben, aber die mutige Dame schaffte es, das Tier in ihrem Geräteschuppen einzusperren.

Die Feuerwehr konnte die Schlange einfangen und vorübergehend in einem Karton unterbringen, der mit einem Sack gesichert war. Über die Polizei wurde dann das Tierschutzhaus Vösendorf verständigt. Die Mitarbeiter des Tierschutzhauses übernahmen das Tier und kümmerten sich um seine vorläufige Unterbringung.

Die außergewöhnliche Geschichte nahm jedoch eine unerwartete Wendung, als die Gemeinde Tattendorf einen Beitrag über den Vorfall auf Facebook veröffentlichte. Die Besitzerin des Königspythons wurde auf den Beitrag aufmerksam und meldete sich sofort bei der Polizei.

Für die Feuerwehr Tattendorf war dieser Einsatz definitiv ungewöhnlich. Es stellte sich heraus, dass der Königspython eine Länge von etwa 1,2 Metern und einen Durchmesser von 7 cm hatte. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, und das Tier befindet sich nun in fachkundiger Betreuung im Tierschutzhaus Vösendorf.

Die Rettung des Königspythons zeigt erneut die Wichtigkeit einer schnellen und verantwortungsvollen Reaktion bei Tiernotfällen. Dank des beherzten Eingreifens der älteren Dame und der Zusammenarbeit der örtlichen Feuerwehr konnte das Reptil sicher in Obhut gebracht werden.

Fotos: FF Tattendorf

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: