Suche
Close this search box.

Notruf löst Feuerwehrgroßeinsatz aus!

Gleich drei Feuerwehren, die Rettung und die Polizei wurden zu einem Brand in einem Wohnhaus alarmiert!

Kurz vor 11 Uhr meldete eine Anruferin über den Notruf, dass es im Haus ihrer Mutter in Unterwaltersdorf brennen sollte. Die Hauseigentümerin hatte anstatt den Notruf zu wählen, ihre Tochter angerufen, welche daraufhin die Einsatzkräfte alarmierte.

Die Feuerwehren Unterwaltersdorf, Weigelsdorf und Schranawand wurden zu einem „Zimmerbrand B2“ alarmiert. Die Feuerwehr eilte, ebenso wie die Polizei und der Samariterbund Ebreichsdorf, zur Einsatzstelle. Bei der Ankunft konnte Entwarnung gegeben werden, da der Brand noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht worden war.

Bei dem Brand handelte es sich glücklicherweise nur um eine angebrannte Speise, die von einem Anrainer rasch gelöscht werden konnte. Die Feuerwehr führte eine Nachkontrolle mit der Wärmebildkamera durch, und die weiteren anfahrenden Feuerwehren konnten jedoch storniert werden.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: