Schwerer Verkehrsunfall auf der B16

Pkw Lenkerin prallte mit ihrem Fahrzeug gegen die Leitschienen und schleuderte von der Fahrbahn

Kurz nach 17 Uhr wurden am 27. Februar 2018 die Feuerwehren Trumau und Ebreichsdorf zu einer Menschenrettung auf der B16 bei der Autobahnabfahrt Ebreichsdorf Nord alarmiert. Eine Pkw Lenkerin war mit ihrem Fahrzeug aus noch unbekannter Ursache gegen die Leitschienen geprallt und das Fahrzeug schleuderte anschließend von der Fahrbahn. Zu dem Unfall wurde auch  zwei Rettungsfahrzeuge und gleich mehrere Notarztmittel alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehre Ebreichsdorf konnte diese die Lenkerin aus dem Unfallwagen befreien und der Rettung und dem Notarzt des Rettungshubschraubers Christophorus 9 übergeben. Sie wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades dem RTW ins Krankenhaus nach Baden gebracht.

Die Feuerwehr Trumau musste den Unfallwagen bergen und die Fahrbahn reinigen. Während des Einsatzes musste die B16 gesperrt werden.

Fotos: FF Trumau

FF Trumau

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter

Beiträge der letzten Wochen: