Suche
Close this search box.

Sturmschaden sorgt für mehrstündige Sperre der Badnerbahnstrecke in Baden

Das Tief Zacharias sorgte am Montag (07.08.23) im Osten Österreichs neben weiteren Regenschauern auch durch den aufkommenden Westwind für lokale Sturmböen. Mancherorts waren diese so stark, dass auch die Feuerwehren zu mehreren Einsätzen ausrücken mussten.

Am Montagvormittag musste sogar deshalb in der Stadt Baden die WLB-Bahnstrecke der Badnerbahn über mehrere Stunden gesperrt werden. Nachdem mehrere gebrochene Äste an Bäumen auf die Geleise und auf ein direkt angrenzendes Wohnhaus herabzustürzen zu drohten, war es notwendig zwei schadhafte Bäume komplett abzutragen. Um dieses durchführen zu können, musste im Ortsteil Leesdorf zwischen den Augasse und der Augustinergasse die Waltersdorferstraße komplett gesperrt werden. Davon betroffen war auch der Zugsverkehr der Badnerbahn. Ebenso war es notwendig die Fahrleitung in diesem Abschnitt stromlos zu schalten und durch Mitarbeiter der Wiener Lokalbahn zu erden. Erst dann konnten die zwei Bäume durch das Stadtgartenamt gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Baden-Leesdorf gefahrlos abgetragen werden. Die fast dreistündige Sperre konnte erst gegen 13 Uhr wieder aufgehoben werden.

Auch zu weiteren anderen Sturmeinsätzen rückten einige Feuerwehren im Bezirk Baden bislang aus. Hierbei waren es vor allem umgestürzte Bäume oder abgerochene Äste, sowie umgestürzte bzw. losgelöste Gegenstände die entfernt oder gesichert werden mussten. Über größere Schäden ist bislang nichts bekannt. Bis 13.30 Uhr waren es insgesamt 8 Freiwillige Feuerwehren die zu solch einen oder mehreren Einsätzen ausgerückt sind.

Fotocredit:  BFKDO BADEN / Stefan Schneider

www.bfkdo-baden.com

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: