Dachstuhlbrand in Baden hält Feuerwehr in Atem

Am Montagnachmittag ist es gegen 15.30 Uhr zu einem Brand auf einer Baustelle in der Valeriestrasse in Baden gekommen

Am Dachstuhl eines gerade im Bau befindlichen Wohnhaus ist aus bisher ungeklärter Ursache der Brand ausgebrochen. 

Das Feuer griff auf dem sogenannten „Flach-/Steildach“ rasch auf den Dachstuhl über. Laut Bauleitung soll an diesem Tag in diesem Bereich der Baustelle gar nicht gearbeitet worden sein. Die Feuerwehren Baden Stadt, Baden Weikersdorf und Baden Leesdorf wurden sofort zu einem B3 alarmiert und trafen wenig später an der Einsatzadresse ein. Sofort wurde mit schwerem Atemschutz begonnen den Brand zu löschen. Zur Unterstützung der Atemschutztrupps wurden dann auch die Feuerwehren Pfaffstätten und Tribuswinkel alarmiert. Der Feuerwehr ist es gelungen, ein weiteres Übergreifen der Flammen zu verhindern. Da das Dach teilweise schwer zugänglich war, kam auch die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr Baden Weikersdorf mit Spezialgerät zum Einsatz. Derzeit ist der Brand unter Kontrolle, es gibt jedoch immer wieder Nachlöscharbeiten bei Glutnestern. Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter