Ebreichsdorf wählt!

Die Spitzenkandidaten der Gemeinderatswahl in Ebreichsdorf:

Am 26. Jänner 2020 wählen wir einen neuen Gemeinderat. Die MONATSREVUE möchte Ihnen bei der Wahlentscheidung helfen und stellt alle Spitzenkandidaten und ihre Ziel vor!

Wir haben für unsere Leserinnen und Leser versucht, alle Spitzenkandidaten der elf Gemeinden (Kleinregion Ebreichsdorf & Ebenfurth), in denen die MONATSREVEUE erscheint nach den wichtigsten Themen in Ihren Gemeinden und nach dem Wahlziel zu fragen.

 

EBREICHSDORF

Mandate bisher im Gemeinderat: (33 Mandate): 

SPÖ 16, BL 9, FPÖ 4, ÖVP 3, Grüne 1, NEOS 0     

 

SPÖ: Wolfgang Kocevar  

Wichtige Themen: Die Gemeinde steht durch die neue Pottendorferlinie vor großen Herausforderungen. Diese gilt es zu meistern. Es geht vor allem um die innerstädtische Entlastung des Verkehrs durch eine Umfahrungsstrasse. Möglichst viele Naherholungsgebiete und Grünflächen in der Gemeinde. Daher möchten wir 900 neue Bäume und Sträucher setzen und den längsten Park Europas auf den alten Bahngleisen realisieren. Weitere Schwerpunkte sind der stete Ausbau von Kleinkinderkrippen, Nachmittagsbetreuung und zusätzliche Bildungsangebote durch eine höhere Schule. Ein Stadtsaal und ein Eislaufplatz sollen das Freizeitangebot erweitern.  

Wahlziel: Ich habe die letzten 10 Jahre bewiesen, dass ich mit allen Parteien immer wieder auf breiter Basis wichtige Entscheidungen und Projekte für unsere Stadt und ihre Bürger umgesetzt habe. Diesen Weg möchte ich gerne fortsetzen und daher ersuche ich um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger Ebreichsdorfs. Die SPÖ Ebreichsdorf möchte gestärkt aus der Wahl hervorgehen, um die anstehenden Herausforderungen im Miteinander noch besser meistern zu können.

 

Die Bürgerliste: René Weiner

Wichtige Themen: Umsetzung höchst fälliger Infrastrukturmaßnahmen, Realisierung des seit Jahren vorliegenden Verkehrskonzeptes, zeitgemäßer Ausbau der Bildungseinrichtungen inkl. Kindergärten (keine Container!), sparsamer Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen (ÖBB Parkhaus an Stelle von mehreren Hektar großen Parkflächen), leistbare Gemeindebaugründe für unsere Jungen und keine riesigen Wohnblöcke, Errichtung einer Pflege- und Betreuungsstation für unsere Senioren, Einrichtung eines 24/7 Bürgertelefons (oder App für Bürger)

Wahlziel: Unser Wahlziel ist, verstärkt in der Gemeinde vertreten zu sein, um unser nachhaltiges Programm umsetzen zu können und die über dreißigjährige, erfolgreiche Arbeit für unsere Gemeinde fortsetzen zu können.

 

FPÖ: Markus Gubik

Wichtige Themen: Ebreichsdorf ist eine lebenswerte Stadt, die vor großen Herausforderungen steht. Die Kinderbetreuung muss optimiert werden und es müssen Themenspielplätze geschaffen werden. Auch Altern in Würde muss gewährleistet sein, daher braucht es dringend ein Alters- und Pflegeheim. Vor allem aber wollen wir keine Monsterbauten in Ebreichsdorf. Die roten Zubetonierer müssen gestoppt werden – das gelingt nur mit einer starken FPÖ! 

Wahlziel: Ebreichsdorf verdient mehr als einen Teilzeit-Bürgermeister. Das Ziel der FPÖ ist es, so stark zu werden, damit Monsterbauten in Zukunft verhindert werden können und dadurch die Lebensqualität erhalten bleibt.

 

ÖVP: DI Heinrich Humer

Wichtige Themen: Wir treten dafür ein, trotz  Wachstums den ländlichen Charakter zu bewahren. Mit neuen Mobilitätskonzepten, einer dringend nötigen Verkehrsentlastung und einer Begrünungsoffensive aller Ortsteile möchten wir mehr Lebensqualität für alle. Neue Freizeitmöglichkeiten, ein öffentlicher Badeteich und mehr kulturelle Angebote sollen das Zusammenleben zwischen allen Gruppen positiv unterstützen.

Wahlziel: Die Herzen der Wähler gewinnen und unsere Mandate verdoppeln. Das ermöglicht eine lebendige Demokratie statt einer SPÖ Alleinregierung!

 

Die Grünen: Maria Theresia Melchior

Wichtige Themen: Echter Klimaschutz, natürliche Lebensräume, Hochwasserschutz, Fair Trade, umweltfreundliches Mobilitätskonzept, volle Transparenz, Kinderarzt, Gleichberechtigung, Nachhaltige Stadtentwicklung, Optimismus – keine Angstpolitik

Wahlziel: 3 Mandate – wir möchten als starkes Team den Umwelt-Stadtrat für unsere Gemeinde stellen 

 

NEOS: Andreas Goldberg

Wichtige Themen: Unser Herzensthema ist die Bildung, hier bedarf es zukunftsweisender Erneuerungen. Wir werden die veraltete Infrastruktur überdenken, sowie optimieren. Es braucht sichere Straßen für Radfahrer, Fußgänger und Fahrzeuge. Wir stehen für eine starke Wirtschaft, die Hand in Hand mit der Umwelt geht. Dazu gehört ein lebenswertes Ebreichsdorf und Europas erste Fahrradautobahn.

Wahlziel: Wir wollen so stark wie möglich im Gemeinderat vertreten sein, um frische Ideen umzusetzen und das transparent gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern. Beides gibt es – das hat auch die Vergangenheit immer wieder gezeigt – nur mit uns NEOS.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter