Einsatz-Serie für die FF Oberwaltersdorf

Zwei Verkehrsunfälle zugleich und anschließend noch ein TUS-Alarm hielten Feuerwehr auf Trab

Kurz vor 16 Uhr wurde die Feuerwehr Oberwaltersdorf zu einem Verkehrsunfall auf die L154 im Bereich der Tattendorferstraße alarmiert. Noch während der Anfahrt zum Einsatz wurde der Einsatzleiter über einen weiteren Verkehrsunfall auf der B210 informiert. Die Feuerwehr musste gleichzeitig die beiden Einsätze abarbeiten. 

In der Tattendorferstraße kam es zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Dabei wurden beide Fahrzeuge schwer beschädigt. Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt und mit dem Roten Kreuz Oberwaltersdorf ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr musste die Unfallfahrzeuge zur Seite stellen und die Fahrbahn reinigen. 

Auf der B210 kam es ebenso zu einem Unfall, in den zwei Fahrzeuge verwickelt waren. Eine Pkw Lenkerin wollte vom Schlosssee auf die B210 abbiegen. Sie dürfte Gas- und Bremspedal verwechselt haben und das Fahrzeug fuhr quer über die B210 und kam erst am Straßenbankett zum Stillstand. Ein Pkw Lenker, der auf der Bundesstraße unterwegs war, musste sein Fahrzeug verreißen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei kam der Wagen von der Fahrbahn ab und auf einer Böschung zum Stillstand. Die Feuerwehr musste das Fahrzeug mittels Seilwinde wieder zurück auf die Straße ziehen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. 

Nachdem die Feuerwehr von beiden Einsätzen wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt war, mussten die Florianis bereits zum nächsten Einsatz ausrücken. Diesmal wurde die Feuerwehr zu einem ausgelösten Brandmelder in einer Firma in Oberwaltersdorf ausrücken. Wie sich herausstellte, handelte es sich um einen Fehlalarm und die Feuerwehr konnte wieder einrücken.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter