Getreide geriet in Brand

Vermutlich eine Selbstentzündung von Getreide löste am Mittwoch einen großen Feuerwehreinsatz aus

Am Mittwochnachmittag wurde die Feuerwehr Pottendorf zu einem Flurbrand alarmiert. Passanten meldeten in der Nähe einer Firma einen extremen Brandgeruch sowie eine leichte Rauchentwicklung. Als die Feuerwehr Pottendorf eintraf, stellte diese Fest, dass es bei einer größeren Menge abgelagertem Getreide zu einem Brand gekommen war. Es dürfte sich dabei um eine Selbstentzündung gehandelt haben. Zur Unterstützung wurde auch die Feuerwehr Landegg alarmiert. Die Feuerwehren musste mit Hilfe von Radladern und Traktoren mit Schaufeln die Getreideberge auseinander bringen und ablöschen. Erst nach mehreren Stunden konnte Brand-Aus gegeben werden und die Feuerwehren wieder einrücken. 

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter