Großbrand in Zementwerk in Mannersdorf

In einem Zementwerk in Mannersdorf am Leithagebirge ist am Sonntagabend ein Großbrand ausgebrochen. 

Das Feuer auf dem Industrieareal brach gegen 19 Uhr aus. Betroffen ist vor allem eine betonierte Halle. Darin brenne eine Substanz, die in der Zementproduktion benötigt werde, sagte Franz Resperger, Sprecher des Landesfeuerwehrkommandos, am Sonntagabend gegenüber noe.ORF.at. Die Rauchsäule war weithin zu sehen. Um welche Substanz es sich genau handle, blieb vorerst unklar.

90 Feuerwehrleute aus vier Ortsfeuerwehren waren laut dem ORF-Bericht im Einsatz. Sie bekämpften in umfassender Atemschutzausrüstung die Flammen, auch eine Drehleiter wurde dabei verwendet. Gegen 20.30 Uhr war der Brand demnach unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten werden aber noch bis in die Nacht andauern, sagte Resperger. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, die Brandursache ist noch nicht bekannt.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter