Kehrmaschine prallte gegen drei Bäume

Lenker wurde im Fahrzeug eingeklemmt und von der Feuerwehr befreit

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 6. September 2020 auf der L157 zwischen Tattendorf und Oeynhausen. Gegen 20.30 Uhr meldete ein Ohrenzeuge über Notruf bei der Feuerwehr, dass er soeben im Bereiche der Landesstraße einen lauten Knall und Unfallgeräusche wahrgenommen habe. Sofort wurde von der Bezirksalarmzentrale Baden die Feuerwehr Tattendorf zu einem vermutlichen Verkehrsunfall alarmiert. Noch bevor die Feuerwehr ausrückte, ging ein weiterer Notruf ein, der einen Unfall mit einem Lkw und einer eingeklemmten Person bestätigte. Sofort wurde die Alarmstufe erhöht und auch die Feuerwehren Oberwaltersdorf und Oeynhausen zu einer Menschenrettung alarmiert. 

An der Unfallstelle bot sich ein dramatisches Bild. Eine große Kehrmaschine, welche rechts gelenkt wird, kam von der Fahrbahn ab, prallte insgesamt gegen drei große Bäume ehe das Fahrzeug in einem Feld zum Stillstand kam. „Der Lenker wurde bei dem Unfall zwischen Sitz und Lenkrad eingeklemmt und musste von uns mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit werden“, so Feuerwehr-Einsatzleiter Hubert Dachauer von der Feuerwehr Tattendorf. Er wurde von Sanitätern des Roten Kreuz Baden und Bad Vöslau sowie dem alarmierten Notarzt versorgt. Der Verletzte wurde anschließend in das Krankenhaus nach Baden gebracht. Ein Beifahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. 

Die Feuerwehren mussten erst die drei umgestürzten Bäume entfernen, ehe die Kehrmaschine vom Kranfahrzeug der Feuerwehr Mödling geborgen werden konnte. Während des Unfalls musste die L157 für mehrere Stunden gesperrt werden. 

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
„Genuss ist die schönste Form, das Leben bewusst wahrzunehmen“