Kuliarischer Abend im Weyringer am Wallersee

Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Bei unserem Kurzurlaub am Wallersee bezogen wir direkt neben dem Restaurant Weyringer Quartier.

Ein Blick über den kleinen Terrassenzaun unserer direkt angrenzenden Terrasse ließ uns neugierig werden. Wir mussten noch zwei Abende warten, ehe wir einen Tisch in dem sehr gut besuchten Restaurant bekamen. 
Das Wetter war schön und so konnten wir auf der Terrasse mit herrlichem Blick auf den Wallersee Platz nehmen. Die Gastgeber, Susanne Weyringer, leitet das sehr zuvorkommende Service und am Herd steht Emanuel Weyringer. Er war in der Vergangenheit in Spitzenrestaurants von Amalfi bis Hong Kong tätig und das spiegelt sich auch in der Karte des Restaurants wieder. 
Als Vorspeise wählten wir eine Lachsforelle mariniert mit chinesischer Barbecue Sauce, Pfirsichwasser und fregola Sarda (18 Euro), sowie ein Beef Tatar mit Papaya creme und hausgemachtem Baguette (18 Euro). Als Hauptspeise entschieden wir uns für ein Rinderfilet vom einheimischen Jungstier mit gefüllter Ratatouille Zwiebel und Sesamreis (32 Euro) sowie einer gebratenen Wachtel mit Schwarzwurzel in „shanghai-sauce“, Joghurtgnocchi und Kirschwasser (34 Euro). Ausgezeichnet ausgesehen hat auch die Seeforelle, die ab 2 Personen im ganzen im Salzbett mit brasilianischer Avocado Salsa und Bombai Kartoffeln serviert wird (je nach Große 36-39 Euro pro Person). 
Als Dessert genossen wir einen Marillenknödel mit Minz Sorbet (9 Euro) und eine „pastel del choco“ Schokoladencreme mit Mais & Mango (12 Euro). Ausgezeichnete Weine, die auch sehr umfangreich glasweise serviert werden runden das kulinarische Angebot perfekt ab. Vor allem aber die Location der gemütlichen Terrasse sorgen für einen perfekten kulinarischen Abend am Wallerssee.
Weyringer Wallersee
Fenning 7a
5302 Henndorf am Wallersee
+43 6214/61872
office@weyringer-wallersee.at
„Genuss ist die schönste Form, das Leben bewusst wahrzunehmen“