Lebensrettung im Stadtgebiet Bruck an der Leitha

Erfolgreiche Suche nach abgängiger Person

Bedienstete der Polizeiinspektion Bruck an der Leitha wurden am 16. Februar 2021, gegen 19.00 Uhr, darüber in Kenntnis gesetzt, dass eine 68-jährige Frau von ihrer Wohnadresse bereits seit mehreren Stunden abgängig sei. Es wurden weitere Einsatzkräfte sowie aufgrund des weitläufigen Einsatzgebietes zwei Diensthundestreifen der Polizeidiensthundeinspektion Schwechat, mit den Diensthunden „Gladiatros Geronimo und Ombre von Kistenstein“ und der Polizeihubschrauber Libelle FLIR hinzugezogen.

Kurz nach 20.00 Uhr setzte der Polizeidiensthund „Geronimo“ ein Anzeigeverhalten, weshalb die Abgängige kurz darauf auf einem Firmenareal in einem Baum- bzw. Strauchbestand gefunden werden konnte. Die bereits stark unterkühlte 68-Jährige wurde von den Diensthundeführern bis zum Eintreffen der Rettungskräfte erstversorgt, in das geheizte Dienstfahrzeug verbracht und mittels Aludecke gewärmt. Sie wurde anschließend mit dem Rettungsdienst in das Landesklinikum Hainburg verbracht. In Anbetracht der winterlichen Temperaturen ist es der ausgezeichneten Leistung der Spürnasen zu verdanken, dass dieser Frau das Leben gerettet werden konnte.

Fotos: © LPD N

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
„Genuss ist die schönste Form, das Leben bewusst wahrzunehmen“