Lkw blieb in Unterführung stecken

Feuerwehr musste Kleinlastkraftwagen aus einer verzwickten Lage befreien!

Am Donnerstagabend blieb auf der Landesstraße von Pfaffstätten Richtung Einöde ein Kleinlastkraftwagen in der Unterführung der Hochquellwasserleitung stecken. Die Unterführung ist nur 3 Meter hoch (seitlich gar nur 2,7 Meter) daher blieb der Aufbau mit Planen  der 3,25 Meter hoch ist in der Unterführung stecken. Das Navigationssystem hatte den Lenker die Straße empfohlen, doch was das Navigationssystem scheinbar nicht gewusst hat, war wie hoch der Lkw samt Aufleger war. Die Feuerwehr Pfaffstätten musste ausrücken um den Lkw aus seiner verzwickten Lage zu befreien. Die Feuerwehr ließ Luft aus den Reifen, so konnte der Klein Lkw langsam zurückrollen und im Anschluss umdrehen. Bei dem Unfall wurde der Aufbau des Fahrzeuges schwer beschädigt. An der Unterführung entstand kein Schaden!

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter