Mann stirbt bei Forstunfall

Schwieriger Einsatz für die Einsatzkräfte, denn ein Kamerad verunglückt bei Forstarbeiten tödlich

Zu einem schrecklichen Unfall bei Holzarbeiten kam es am Montagnachmittag in Gramatneusiedl im Bezirk Wien Umgebung. Ein 66-jähriger Mann aus Mitterndorf arbeitete mit einem weiteren Mann gemeinsam in einem kleinen Waldstück Bruchholz auf. Dabei kam es zu dem dramatischen Zwischenfall. Nach ersten Informationen wurde der Mann von einem Baum getroffen und Lebensgefährlich verletzt. Obwohl der Begleiter sofort die Einsatzkräfte alarmiert und in Kürze ein Rettungswagen des ASB Ebreichsdorf und der Rettungshubschrauber C9 eintreffen, kommt für den Mann jede Hilfe zu Spät. Er stirbt noch an der Unglücksstelle.

 

Schwieriger Einsatz für die Feuerwehr

Zusätzlich zu dem Rettungsdienst werden die Feuerwehren Gramatneusiedl, Moosbrunn und Mitterndorf zu einer Person in Notlage alarmiert. Beim Eintreffen an der Unfallstelle müssen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mitterndorf feststellen, dass es sich bei dem tödlich Verunglückten um einen Kameraden handelt.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter