Neue Wohnräume – jetzt geht’s los! 

Im Jänner wurde das Wohnprojekt mit geförderten Reihen- und Doppelhäusern nördlich der Feuerwehr in Neurißhof erstmal öffentlich präsentiert.

Das Interesse an den 23 geplanten Wohneinheiten in Niedrigenergiebauweise mit höchstem Komfort war derart enorm, dass es gut und gerne ein zweites Mal errichtet werden könnte. Im März hätte der Spatenstich für das Projekt stattfinden sollen. „Bedingt durch die Corona-Pandemie mussten wir alle Vorarbeiten allerdings stoppen – der Generalunternehmer, die Siedlungsgenossenschaft Neunkirchen und die Gemeinde Blumau-Neurißhof entschieden sich jedoch dafür, das Vorhaben so rasch als möglich aufzunehmen“, freut sich Bürgermeister René Klimes, den Beginn der Arbeiten mit Mai bekanntgeben zu können. Gemeinsam mit Baumeister Ing. Gerhard Holpfer nahm er nun eine letzte Geländebesichtigung vor, auf dem bereits in zwei Wochen die Baumaschinen anrücken sollen. „Die ersten Arbeiten umfassen die Herstellung der Baustraße und der Zuleitungen der notwendigen Infrastruktur wie Kanal, Wasser und Strom“, erklärt der Ortschef. Im ersten Abschnitt entstehen 12 Wohneinheiten – „die Siedlungsgenossenschaft Neunkirchen ist Profi in Sachen Hochbauvorhaben und hat bereits einige Objekte im Ort neu errichtet oder generalsaniert“, ist Bürgermeister René Klimes froh einen profunden Bauherrn an seiner Seite zu wissen. 

Zur Erinnerung: Entstehen werden verschiedenen Wohnbauten (vom zweigeschoßigen Reihenhaus bis zum Doppelhaus mit Dachboden) mit großzügigen Eigengärten in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten. Die Wohneinheiten sind in Miete mit Kaufoption zum Bestpreis erhältlich. „Dafür garantierten SGN-Geschäftsführer Martin Weber und Architekt Benedict Marginter bei der Projektvorstellung“, unterstreicht Bürgermeister René Klimes, dass mit diesem Projekt auch alle Jungfamilien die Chance erhalten sollen Eigentum zu begründen. 

Foto: Sonja Pohl

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter