Suche
Close this search box.

400.000 Euro Anti-Teuerungsmaßnahmen

Die SPÖ brachte ein Entlastungspaket in der Höhe von 400.000 Euro ein, 90.000 Euro davon kommen nach einem FPÖ-Antrag statt der Corona-Impf Werbung

Mit einem Dringlichkeitsantrag, den die FPÖ Ebreichsdorf in der Gemeinderatssitzung am 22. September 2022 einbrachte, wurde gefordert, die 90.000 Euro, die vom Bund an die Stadtgemeinde Ebreichsdorf für Corona-Schutzimpfungs-Werbung vorgesehen waren, für Anti-Teuerungs- und soziale Maßnahmen zu verwenden. Dieser Antrag wurde einstimmig angenommen. „Wir wollen nicht Steuergelder für Werbemaßnahmen, die wenig bewirken werden, ausgeben, sondern unsere Gemeindebürger spürbar entlasten! Wir stehen für sozialen Zusammenhalt und sind entschieden gegen diese PR-Maßnahme, die nur Steuergelder verpuffen lässt“, so Stadtrat Markus Gubik.

Aber auch die SPÖ brachte ein umfangreiches Paket ein. Insgesamt 400.000 Euro Entlastung soll es für die Bürger bringen. Auch die 90.000 Euro, die nach dem FPÖ Antrag umverteilt werden, sollen dazu verwendet werden. „Ich bin stolz darauf, dass auch alle anderen Parteien die Notwendigkeit, gegen die Teuerung aktiv etwas unternehmen zu müssen, erkannt haben und unserem Antrag einstimmig die Zustimmung erteilt haben. Die Stadtgemeinde nimmt damit in Summe knapp € 400.000 in die Hand um Familien, Pendlern, Bürger ab 60+ und unseren Mitarbeitern unter die Arme zu greifen. Darüber hinaus wurde der Soforthilfefonds erweitert und die Solar- und Photovoltaikförderung verdoppelt. Bereits in der letzten Sitzung wurde die Erhöhung der Schulstarthilfe und die Verdoppelung des Heizkostenzuschusses beschlossen“, so Bürgermeister Wolfgang Kocevar.
„Wir hoffen, damit einen Teil zur Abfederung der Teuerung beitragen zu können und setzen ein klares Zeichen, dass wir unsere BürgerInnen, wo immer es uns möglich ist, aktiv versuchen zu unterstützen“, so der Stadtchef. Finanziert soll das aus der 90.000 Euro Bundesförderung für die Corona-Schutzimpfung sowie aus dem laufenden Budget werden.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: