Kainz als Bezirksparteiobmann wiedergewählt

Mit 99,3% der Stimmen eindeutiges Votum am Bezirksparteitag der Volkspartei Bezirk Baden

Anlässlich des Bezirksparteitages der Volkspartei Bezirk Baden blickte LAbg. Christoph Kainz in seiner Rede auf die Arbeit und die Erfolge der letzten Jahre zurück. „Wir haben große Herausforderungen gemeistert und wichtige Projekte für unseren Bezirk und unsere Region umgesetzt. Herausragend war dabei sicherlich der Neubau des Landesklinikums in Baden, für den wir uns wirklich sehr eingesetzt haben. Ganz wichtig für den Bezirk sind die Hochwasserschutzbauten entlang der Triesting, der Schwechat und der Leitha. Projekte in der Größenordnung von insgesamt fast 100 Millionen Euro sind dafür bereits fertiggestellt oder derzeit in der Bau- und Planungsphase. Auch für Gastronomie und Tourismus konnten wir einiges in der Thermenregion bewegen. Die sehr erfolgreiche Genussmeile entlang der Wiener Wasserleitung, an der viele Gemeinden mitmachen, ist ein gelungenes Beispiel dafür.“ 

Neben diesen Großprojekten konnte auch eine Fülle von weiteren Themen wie Notarztversorgung, Förderungen für Feuerwehren, Musikschulen, Brückenrenovierungen, City-Bus und vieles mehr umgesetzt werden. 

„All das wäre ohne die gute Zusammenarbeit zwischen Land und Gemeinden nicht möglich gewesen,“ so Kainz weiter „und ich möchte mich bei all unseren Funktionären und Mitarbeitern ganz herzlich bedanken, die durch ihren Einsatz zum Gelingen beigetragen haben. Vor allem die Corona-Epidemie hat gezeigt, wie gut wir im Bezirk zusammenhalten und auch schwierige Zeiten meistern können. Teststraßen, Impfstraßen, oder verschiedene Hilfsdienste – überall waren viele freiwillig im Einsatz! 

Kainz kommentierte auch die jüngsten Ergebnisse bei Wahlen im Bezirk. „Es freut mich auch sehr, dass unser Einsatz von der Wählerschaft honoriert wurde. Wir stellen nun BürgermeisterInnen in 14 Gemeinden und sind mit zwei Grundmandaten im Landtag sowie einem im Nationalrat vertreten. Damit hat unser Bezirk auch das nötige politische Gewicht, das man zur Umsetzung von so großen Projekten auch braucht!“

Mit 99,3% der Stimmen fiel das Votum für LAbg. Christoph Kainz ganz eindeutig aus. Als Stellvertreterinnen wurden Bgm. Michaela Schneidhofer (Hernstein), Bgm. Christine Sollinger (Seibersdorf) und Abg.z.NR Carmen Jeitler-Cincelli (Baden) gewählt.

 

Foto: z.V.g.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
„Genuss ist die schönste Form, das Leben bewusst wahrzunehmen“