Suche
Close this search box.

41 Obstbäume in Weigelsdorf gepflanzt!

Vielfältige Streuobstwiese in Weigelsdorf angelegt!

Die Ebreichsdorfer Elke Schüttelkopf und Christian Gnahn konnten den Gemeinderat mit einem professionellen Plan für ihr Projekt „Anlegen einer vielfältigen Streuobstwiese in Weigelsdorf“ überzeugen. Bürgermeister Wolfgang Kocevar konnte der engagierten Familie rasch einen passenden Gemeindegrund anbieten, der von der Familie gepachtet wird. So entsteht auf zwei ehemaligen Tennisplätzen ein paradiesischer Naschgarten.

Die Bäume wurden bereits von den beiden sorgfältig ausgesucht und von ihnen in den nächsten Jahren regelmäßig gepflegt. Die Früchte der prächtigen Obstbäume werden teils für den Eigengebrauch, aber auch für die einheimischen Kinder und Schüler als Naschplatz genutzt. Für Mutige gibt es exotische Varianten wie Indianerbananenbaum, chinesischer Dattelbaum und Blaugurkenbaum zum Kosten, aber auch die beliebten einheimischen Sorten wie Marille, Apfel und Birne dürfen nicht fehlen.

Insgesamt wurden 41 Bäume mit fleißiger Unterstützung der Mitarbeiter vom Bauhof und der Kinder aus dem Hort Weigelsdorf gepflanzt. „Es gibt aktuell so viele schlechte Nachrichten. Diese 41 Bäumchen sind unser Beitrag für eine schönere Welt und eine bessere Zukunft: gut fürs Klima, schön fürs Auge und zudem ein fruchtiger Genuss!“, freut sich das Paar mit viel Liebe zur Natur über den gelungenen Start ihres Projektes.

„Vielen Dank an alle Bauhofmitarbeiter und Kinder des Hort Weigelsdorf, die mit so viel Eifer dabei waren. Streuobstwiesen sind rar geworden, dabei sind sie wichtiger Lebensraum für die Tier- und Pflanzenwelt. Seit Jahrhunderten gehören Streuobstwiesen und Obstbaumalleen zur traditionellen Form des Obstanbaus. Ich freue mich, dass wir einmal mehr die Natur in unserer Stadt weiter beleben und unsere Kinder verschiedene Obstsorten sowie Obst zu verschiedenen Reifezeiten frisch vom Baum hautnah erleben können.“, sagt Bürgermeister Kocevar.

Bilder Christian Pusch:

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: