Suche
Close this search box.

50 Jahre „Heurigendorf“ Tattendorf

Über zahlreiche Ehrengäste konnten sich die örtlichen Winzer sowie Hausherr und Obmann Bürgermeister Alfred Reinisch bei der Eröffnung des Tattendorfer Großheurigen freuen

„Wein ist ein wichtiger Faktor und Tattendorfs Botschafter seit Jahrzehnten“, bekräftigte Bürgermeister und Festobmann Alfred Reinisch vergangenen Mittwoch in seiner Eröffnungsrede, der sich bei den Winzern für den Aufbau und die Organisation bedankte. Der Ortschef hob unter anderem auch die damaligen Initiatoren des „Heurigendorfs“ – Alfred Dopler und Erwin Schneider – hervor. Viel Erfolg und gutes Gelingen wünschte LAbg. und Ebreichsdorfs Bürgermeister Wolfgang Kocevar allen Beteiligten; schöne Stunden und alles Gute richtete Pfaffstättens Ortsoberhaupt und LAbg. Christoph Kainz in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner aus. Die Begrüßung der Ehrengäste übernahm Winzerin Susanne Dopler, Winzerkönigin Lena I. eröffnete traditionell den Großheurigen.  

Zahlreiche Ehrengäste ließen sich von den Wetterprognosen nicht einschüchtern und fanden sich zur Eröffnung des Großheurigen ein. Gesichtet wurden unter anderem Nationalratsabgeordneter Hans Stefan Hintner, die beiden Landtagsabgeordneten Christoph Kainz und Wolfgang Kocevar, Tattendorfs Vizebürgermeister Franz Knötzl, Ehrenbürger und Tattendorfs Altbürgermeister Erich Schneider, Regierungsrat Johann Schreibeis, Günter Hütter, Vizebürgermeister von Oberwaltersdorf, Pfarrer Matthias, Feuerwehrkommandant Hubert Dachauer, Amtsdirektor Peter Stampfl, Kleinregionsobmann Otto Strauß, der Bürgermeister der Marktgemeinde Reisenberg, Josef Sam und last but not least, Badens Bezirksbauernkammerobmann Johann Krammel sowie zahlreiche Tattendorfer Gemeinderäte. Für Stimmung sorgte die „Open End Band“. Nach dem Motto „je später der Abend, umso zahlreicher die Gäste“ – durften sich die Winzer Günther Dopler, Alfred Reinisch, Herbert Zöchling, Jakob Heggenberger, Josef Dachauer über einen sehr gelungenen ersten Tag am Großheurigen Tattendorf freuen. 

Der Großheurige hat übrigens bis zum 18. Juni täglich von 10 bis 24 Uhr geöffnet. Für musikalische Unterhaltung wird garantiert. Besonders sportlich wird’s am Abschlusstag, wo der traditionelle St. Laurent-Lauf am Programm steht. Weitere Infos unter www.tattendorf.at    

Fotos & Bericht: Claudia Reisinger

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: