Suche
Close this search box.

Bedenkliches „Informationsmaterial“ an Kinder verteilt!

Ärger über „Informationsmaterial“ von Impfgegnern in Postkästen und direkt an Kinder verteilt!

In Mitterndorf sorgt verteiltes „Informationsmaterial“ über „Patienten als Versuchskaninchen“ für Verärgerung in der Bevölkerung. In mehreren dutzend Haushalten im Bereich der Hofwiese und Umgebung wurde das Info-Material mit etwas seltsam anmutendem Inhalt verteilt. „Es ist eine Frechheit, dass jemand uns damit belästigt und vielleicht ältere Mitbürger verunsichert“, ärgert sich eine Anrainerin. Ein anderer fragt sich „Welche Clowns bei uns in Mitterndorf dieses Klopapier verteilen?“.

Besonders verärgert waren einige Eltern, deren Kinder aus dem von der Gemeinde mit 50% der Kosten geförderten Musikunterricht diverses „Info-Material“ zur Impfung mitbekommen haben. Bürgermeister Thomas Jechne bestätigt auf Anfrage der MONATSREVUE einen Vorfall. „Es haben mich Eltern kontaktiert, dass ein Kind mehrfach diverses Informationsmaterial vom Musikunterricht mit nach Hause bekommen habe, das in keinerlei Zusammenhang mit dem Musikunterricht steht sondern mit Corona“. Jechne hat daraufhin sofort die Musiklehrerin angewiesen, so etwas künftig zu unterlassen. „Privat steht es jedem frei sich so zu informieren wie er will. Im Musikunterricht ist das aber zu unterlassen. Vor allem an Kinder darf man keinerlei Unterlagen, die nicht in den Unterricht gehören, weitergeben“, zeigt sich auch Jechne verärgert.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: