Blumau-Neurißhof wird zur Bienengemeinde!

Naturwiesen sollen Nützlingen Raum zur Entwicklung geben

„Wir sind eine Grünraumgemeinde im Herzen des Steinfeldes“, weiß Bürgermeister René Klimes, der gemeinsam mit seinem Bauhofchef Christian Eder einen Masterplan entwickelte, um für Bienen möglichst viele Blühwiesen anzulegen. „Wir wollen Nützlingen Raum zur Entwicklung geben und das ökologische Gleichgewicht mit nachhaltigen Maßnahmen in Balance bringen“, sind sie sich einig. Immerhin gibt es in der Region an die 600 Wildbienenarten, die zur Vielfalt und zum positiven Lebensgefühl beitragen. „Aus diesem Grund wurden nun viele Quadratmeter Fläche als Naturwiesen angelegt und entsprechende Blühwiesensamen ausgebracht“, nennt der Ortschef rund 200 Quadratmeter im Kreuzungsbereich der Sollenauerstraße mit der Hauptstraße als Beispiel. Weitere Blühwiesen finden sich gegenüber der Hundewiese in Blumau, nahe dem Kindergarten in Neurißhof sowie u.a. nächst der Kasinostraße 10. „Ich freue mich sehr, dass diese Aktion sowohl auf öffentlichen Gemeindeflächen als auch vermehrt in Privatgärten Anklang findet und naturnahes Garteln immer stärker im Trend liegt“, unterstreicht Klimes, dass Bienen, Schmetterlinge & Co in Blumau-Neurißhof Nahrungsquellen und Nützlingshotels vorfinden. 

Im Bild Bürgermeister René Klimes mit Bauhofchef Christian Eder. 

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter

Beiträge der letzten Wochen: