Führung durch das Schloss Ebreichsdorf

Die ÖVP organisierte eine Schloss-Führung, das Interesse war sehr groß!

Die ÖVP Ebreichsdorf organisierte am 14. November 2021 eine Führung durch das Schloss Ebreichsdorf. Im Vorfeld konnte man sich dafür nach einem Facebook-Aufruf anmelden. Über 100 Personen wollten an der Führung teilnehmen, es konnten jedoch nur die ersten 25 bei der ersten Führung teilnehmen. Begrüßt wurden die Gäste vom Hausherren Richard Drasche-Wartinberg und seiner Gattin Eleonore. Der Hausherr führte die Gäste persönlich durch das Schloss, welches mehr als 800 Jahre alt ist. In dieser langen Zeit gab es zahlreiche Besitzer und immer wieder war das Schloss auch besetzt. Zweimal von den Türken, zuletzt von 1945 bis 1955 von der russischen Armee. „Als ich ein Kind war, hätte ich das Schloss eigentlich übernehmen können, aber es war damals von der Roten Armee besetzt. Als ich mit meiner Mutter hier her kam, war das Schloss schwer in Mitleidenschaft gezogen, wir waren dennoch froh, dass wir erst die österreichische Fahne auf den Masten aufziehen konnten und dann die unserer Familie“, so Drasche-Wartingberg. 

Bei der Führung durch die privaten Räumlichkeiten gab es viele interessante Geschichten aus den letzten 800 Jahren aus dem Schloss Ebreichsdorf, welche von den 25 Besuchern mit großer Aufmerksamkeit aufgenommen wurden. Nach eineinhalb Stunden endete die Führung in der Schlosskapelle, wo sich die Besucher mit einem tobenden Applaus beim Hausherren für die Interessante Führung bedankten. Stadtgemeindeparteiobfrau Petra Falk freute sich über das große Interesse aus der Bevölkerung. „Wir haben mehr als 80 Bürgerinnen und Bürger auf der Warteliste und werden in den kommenden Monaten eine weitere Führung anbieten“, kündigt sie an. An Richard Drasche-Wartinberg übergab Gemeinderat Bernhard Scharf als kleines Dankeschön zwei Weine, welche er selbst (aus seinen Weinreben bei Guntramsdorf) produziert hat. 

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: